Titel Vogelwelten III

Einblicke in die Feldornithologie 

Workshop: "Vogelwelten in den Marchauen"

In diesem viertägigen Workshop werden wir tief in die Welt der Marchauen eintauchen, die nicht nur ein Lebensraum und Zuflucht für viele Wildtiere sind, sondern auch als ökologisch bedeutender Knotenpunkt die Alpen mit den Karpaten verbinden. In Auwäldern und entlang der March, auf Überschwemmungswiesen und ausgedehnten Grünlandflächen werden wir auf eine große Vielfalt an Vögeln treffen.

Unser Workshop richtet sich an Naturbegeisterte, die ihre Beziehung zur Vogelwelt entwickeln wollen. Ziel dabei ist es, Handwerkszeug der Feldornithologie für den persönlichen Eigengebrauch nutzbar zu machen. Dafür üben wir exemplarisch anhand der Vogelwelten der Marchauen gemeinsam den Dreiklang „Vorbereiten Beobachten Auswerten“ ein. Inhalte werden unter anderem sein:

• „Wer ist wo?“ oder ornithologische Reiseplanung

• „Jizz“ oder Tipps und Tricks beim Bestimmen

• Monitoring / Methoden der Taxierung

• Ökologische Zeigerarten und „Warum uns Negativbeobachtungen auch etwas erzählen können“.

 

Kooperationsparter:

AW def

Andreas Wenger

Begeisterter Naturerforscher und Ornithologie seit seiner Kindheit (vor 50 Jahren). Gründungsobmann von LANIUS, einer Forschungsgemeinschaft für regionale Faunistik und angewandten Naturschutz in Niederösterreich. Autor des Buches „Naturschätze, Naturreste im Raum Krems“ (Niederösterreich). Leitung und Teilnahme an verschiedenen Kartierungen, Monotoring- und Naturschutzprojekten.

 

 

Jörn sagt über „Vogelwelten in den Marchauen“:

Ich habe Andreas Wenger während  „Spuren im Schnee“ kennengelernt. Schnell war mir klar, dass ich einen echten Waldschrat und Vogelkenner par excellence vor mir habe, der mit seiner über 50jährigen Erfahrung aus Naturschutz und Ornithologie über ein riesiges Wissen verfügt, dass mich oft in Erstaunen versetzt. Sofort war mir klar, dass dieser Schatz an Wissen an die Frau oder an den Mann gehört. So habe ich mein wildnispädagogische Kompetenz und Ortskenntnisse in die gemeinsame Waagschale geworfen, um diesen Workshop auf die Beine zu stellen, damit auch andere – die wollen – diesen Wissensschatz heben können.

Kosten: 245,- €

Unterkunft: Pension Villa Ivica, ca. 30,- € pro Person und Nacht plus Frühstück im Doppelzimmer oder Dreibettzimmer. Tagsüber machen wir uns Lunchpakete und abends essen wir in der Pension. Wie reservieren die Unterkunft anhand der Teilnehmerliste. Die Unterkunft wird vor Ort von jedem Teilnehmer selbst bezahlt. 

Anreise am 28. April bis 18.00 Uhr und Abreise am 21. April 2019 ab 15.00 Uhr. 

Bitte mitbringen: Fernglas, Sitzunterlage, Notizbuch, Thermoskanne, Gummistiefel, empfohlen Kosmos-Vogelführer von Lars Svensson

Anmeldung unter

 

 

 

 

 

 

Nächster Termin:  
               18. - 21. April 2019             

Ort:  Slowakische Marchauen 

Zielgruppe: Naturbegeistere, die ihre Beziehung zu der Vogelwelt entwickeln wollen

Leitung: Jörn Kaufhold und Andreas Wenger

Anmeldung unter